19. April 2017
1974 gegründet, konnte der Bunderverband der Kehlkopfoperierten e. V. 2014 sein 40-jähriges Bestehen feiern.
 19. April 2017
2015 feierte der Landesverband der Kehlkopfoperierten in Sachsen sein 25-jähriges Jubiläum.
 19. April 2017
Der Landesverband der Kehlkopfoperierten in Mecklenburg-Vorpommern wurde 1990 gegründet.
 18. April 2017
Neben dem Rauchen und dem Kontakt mit krebserregenden Stoffen kann auch eine Dysplasie zur Entstehung von Kehlkopfkrebs führen.
Stethoskop
Formen von Kehlkopfkrebs
Es gibt drei Formen von Kehlkopfkrebs, je nachdem ob sich der Tumor über, unter oder an den Stimmlippen bildet.
Kehlkopfkrebs

Formen von Kehlkopfkrebs

Kehlkopfkrebs kann in den meisten Fällen den Plattenepithelkarzinomen zugeordnet werden. Dies ist eine Tumorerkrankung, die nicht nur die äußere Haut des Körpers, sondern auch die Schleimhäute befallen kann. Das Plattenepithel ist ein bestimmter Typ von menschlichen Zellen, die an vielen Stellen des Körpers vorkommen, und zwar sowohl innerlich als auch äußerlich. Die sogenannten Epithel bedecken z. B. die Oberfläche bestimmter Organe. Das Plattenepithel gilt dabei als besonders stabil und robust und stellt daher eine Art Schutzschicht für die Organe dar.

Welche Formen von Kehlkopfkrebs gibt es?

Man unterscheidet nach Lage (Lokalisation) des Tumors verschiedene Formen von Kehlkopfkrebs. Die überwiegende Zahl der Fälle von Kehlkopfkrebs tritt in der sogenannten Glottis auf. Die Glottis stellt den gesamten Stimmapparat dar. Sie umfasst die Stimmbänder, Stellknorpel und die Stimmritze. Das Glottiskarzinom (Stimmbandkarzinom) befindet sich im Bereich der Stimmlippen oder der Hinterwand des Kehlkopfs. Manchmal werden umgangssprachlich die Begriffe Stimmbänder und Stimmlippen gleichbedeutend verwendet. Dies ist aber nicht ganz richtig, weil die Stimmbänder nur ein Teil der Stimmlippen sind. Die Stimmlippen bestehen aus einem Gewebe, das innerhalb des Kehlkopfes liegt und mit Schleimhaut ausgekleidet ist. Mit den dazugehörigen Muskeln können die Stimmlippen Töne erzeugen. Wenn man singt oder spricht, schwingen die Stimmbänder an den Stimmlippen. Dies bringt unsere Stimme zum Klingen.

Über den Stimmlippen kann das supraglottische Kehlkopfkarzinom entstehen. Diese Form von Kehlkopfkrebs ist am Kehldeckel und in der Nähe der Stimmbandtaschen angesiedelt. Die Stimmbandtaschen sind vorspringende Paare aus Falten, die über den Stimmlippen liegen. Man braucht sie z. B., um die Luft anzuhalten oder beim Räuspern. Das supraglottische Kehlkopfkarzinom kann in die nahe gelegenen Lymphknoten streuen und Metastasen erzeugen.

Unter den Stimmlippen kann der subglottische Kehlkopfkrebs entstehen, der seltener vorkommt. Es gibt darüber hinaus noch weitere Formen von Kehlkopfkrebs, z. B. das sogenannte Hypopharynxkarzinom, das sich im Bereich des unteren Rachenraumes bildet. Wenn Kehlkopfkrebs den gesamten Kehlkopf befällt, bezeichnet man dies als transglottischen Kehlkopfkrebs.

Fedor Singer

 19. April 2017
1974 gegründet, konnte der Bunderverband der Kehlkopfoperierten e. V. 2014 sein 40-jähriges Bestehen feiern.
 19. April 2017
2015 feierte der Landesverband der Kehlkopfoperierten in Sachsen sein 25-jähriges Jubiläum.
 19. April 2017
Der Landesverband der Kehlkopfoperierten in Mecklenburg-Vorpommern wurde 1990 gegründet.
 18. April 2017
Neben dem Rauchen und dem Kontakt mit krebserregenden Stoffen kann auch eine Dysplasie zur Entstehung von Kehlkopfkrebs führen.