[Begin] Here are the instructions for implementing Google Analytics on our website. For more information, see http://code.google.com/apis/analytics/docs/tracking/asyncTracking.html Copy the following code, then paste it onto every page you want to track immediately before the closing tag. Thank you for your assistance! [End]

Ratgeber Kehlkopfkrebs

Informationen für Betroffene und Angehörige

Kehlkopfkrebs


Was ist Kehlkopfkrebs?

Beim Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) handelt es sich um eine der häufigsten bösartigen Tumorerkrankungen im Kopf-Hals-Bereich. Neben dem Kehlkopf, der die Luftröhre von der Speiseröhre trennt und mit dessen Hilfe die Stimme entsteht, können auch die Stimmlippen und/oder der Kehldeckel befallen sein. Vorwiegend betroffen sind Männer zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr, die Zahl der Erkrankungen bei Frauen nimmt allerdings zu.

Kehlkopfkrebs – und jetzt?

Nach der Diagnose Kehlkopfkrebs machen sich in der Regel zunächst Angst und Unsicherheit breit. Die Befürchtung, den Kehlkopf und damit die Stimme zu verlieren, sind verständlicherweise groß. Aber egal, ob bei Ihnen, je nach Befund, eventuell Teile Ihres Kehlkopfes oder sogar der gesamte Kehlkopf entfernt werden muss, sollte Ihnen eines bewusst sein: Ihre natürliche Stimme mag verloren gehen, aber das heißt nicht, dass Sie nicht mehr sprechen können. Es gibt gute Möglichkeiten, eine neue Stimme zu erlangen. Lesen Sie dazu Stimmrehabilitation

Ein normales Leben?

Arbeiten, soziale Aktivitäten, sogar Weltreisen oder intensiver Sport, ein Leben
nach Kehlkopfoperation kann genauso erfüllt sein wie zuvor. Lesen Sie hier
Erfahrungsberichte von kehlkopfoperierten Menschen. Erfahrungsaustausch

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen
z. B. zu den Ursachen, Symptomen oder der Therapie von Kehlkopfkrebs.
Was Sie zum Thema Lebensqualität und Versorgung nach Kehlkopfoperation
wissen müssen, finden Sie außerdem hier: Betroffene und Angehörige

arthritis-aktuell.com bookmarken

Impressum Haftungsausschluss

Kehlkopfkrebs-News von Curado.de

  • Neues in der Therapie von Kehlkopfkrebs 21.01.2015
    Wenn ein Tumor den Kehlkopf beschädigt und er entfernt werden muss, hat das für den Patienten weitreichende Folgen. Ein neuer Therapieansatz für Kehlkopfkrebs erhöht die Chance auf den Erhalt des Kehlkopfes und die Überlebensrate der Patienten.
  • Wenn eine Operation unvermeidbar ist – Rehabilitation bei Kehlkopfkrebs 06.01.2015
    Wenn bei Menschen mit Kehlkopfkrebs der Kehlkopf entfernt werden muss, ist der Betroffene nicht mehr in der Lage, zu sprechen. Wie die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) ausführt, werden bei der Operation die oberen Luft- und Speisewege getrennt. Die Luftröhre verliert so ihre Anbindung zur Nase.
  • Diagnose von Kehlkopfkrebs 18.12.2014
    Kehlkopfkrebs entsteht in den meisten Fällen im Bereich der Stimmbänder. Erste Anzeichen sind häufig Heiserkeit sowie eine Veränderung der Stimme. Ferner können ein ständiger Räusperzwang und ein Fremdkörpergefühl Anzeichen für ein Larynxkarzinom sein.
  • Entstehung von Kehlkopfkrebs 18.12.2014
    Krebs ist eine bösartige (maligne) Neubildung, welche aus veränderten Zellverbänden besteht. Die Veränderungen betreffen das Erbgut der Zellen. Krebszellen teilen sich schneller als gesunde Zellen und beachten die Grenzen des jeweiligen Organs nicht mehr. Benachbarte Gewebe und Organe werden angegriffen und gesundes Gewebe zerstört.
  • Therapie von Kehlkopfkrebs 18.12.2014
    Die Behandlung eines Larynxkarzinoms ist von vielfältigen Faktoren wie der Lage und Größe des Tumors und dessen Stadium abhängig. Im Vorfeld der Therapie ist abzuklären, ob bereits Metastasen ausgebildet worden sind und wo sich diese befinden (Halslymphknoten- und anderen Metastasen).